CORA FISCH

 

   

 

 

   
Göreme/Türkei 1989    Im Atelier  
Persianer rasiert 1995

 

geboren 1952 in Düsseldorf

lebt seit 1972 vorwiegend in Berlin (West)

stellt seit 1986 im In- und Ausland Malerei, Materialbilder und Installationen aus.

1995 wird der abgelegte Pelzmantel künstlerische Herausforderung und Ausdrucksmittel.

1996 entsteht das Kunstkonzept „Wärmereserven erwärmen WerteWandel“, der auf seine "Ursprünge"reduzierte Pelzmantel transportiert eine lebendige Ästhetik zu Werteschöpfung und Lebensqualität,

CORA FISCH

Entwickelte den Begriff der „Transarchaischen Kunst“: Die archaischen Phänomene kollektiver Urbilder werden in magische Kraftmomente — unter Antizipation einer universalen Energie — mythisch, ontologisch in die Form gebracht.

Stipendien

1989 Türkeistipendium des Berliner Kultursenators*

1990 Senatsgeförderter Studienaufenthalt in der Türkei*

Einzelausstellungen (Auswahl)

2018"Quadratur des Pelzes"Galerie Z22 Berlin

2015"WILD"Kunstscheune Skulpturenpark Katzow

2015 "ResonanzFELLd"Pelzkunstaktion, Demmin

2012"Fell im Feld"Kunsthalle Wrodow

2009 „Der verrückte Pelz - Hausverbot“ Kunstscheune Skulpturenpark Katzow

2006 „Das Ei im Pelz"/ Hommage a Meret Oppenheim“ OsterInstallation und Edition Museumsshop Guggenheim Foundation

2005 Berliner Dom am Lustgarten / Mensch-Kreatur Vier Kunstandachten mit WerteWandelWärmeObjekten / Evangelischen Kunstdienst

2003 IHK Neubrandenburg „WerteWandelWärmeObjekte“

2002 – 2003 KunstWohnen im WerteWandel / Bleibtreustraße

1999 Lehrter Stadtbahnhof Invalidenstraße PelzkunstPlakatAktion „Wärmereserven

erwärmen WerteWandel“

1993 Rote Villa Berlin-Friedrichshein „Feindbild“/ Performance

1986 BMW Pavillon „Gesellschaftstänze“ / Galerie der Grundkreditbank „CORA FISCH“

1985 Galerie Vollart Berlin „Der entfesselte Apfel“

Workshop

2010 17. Internationaler Bildhauerworkshop Skulpturenpark Katzow „Katzowertewandelt“ vier Meter hohe Pelzskulptur

Ausstellungsbeteiligungen (Auswahl)

2007 „Arisierung in Leipzig“ Stadtgeschichtliches Museum Leipzig 2004 Museum Schloss Meienburg Allerleirauh / Meienburg Priegnitz 2003 Großer Wasserspeicher Prenzlauer Berg Berlin „Reservoir VII Überfluss“ Pelzinstallation 2001 Kunsverein Gräfelfing ”Kunst + Spiel“ 2000 Gründung der Wärmeprozess AG 1999 Kunstverein Schloss Wrodow Mecklenbur Vorpommern „NEUROPA- Kunst im verwundeten Land“ / Kunstverein Bielefeld ARTCHECK KunstPlakataktion Im öffentlichen Stadtraum „Kraft ist keine Bedrohung“ / „Haut und Haar“ mit Feodora Hohenlohe 1998 Museo Civicolprino Vallata Italien „La casa europa: dall` emigrazione“ 1997 U-Bahnhof Alexanderplatz Wettbewerb Kunst statt Werbung „privat“ / Kirche am Hohenzollerndamm Berlin, Bibelmuseum Amsterdamm „Reliquie Mensch“ / Sala de cultura Mahon Menorca Balearen „Transarcaic“ 1996 Weinhaus Huth debis Potsdamer Platz „Spannungsfelder“ Museum Puschkin Zarskojeselo Russland „Cora Fisch - Sylvester Antony“* 1995 Cottbus „Die vier Elemente-Feuer“ Wanderausstellung des Evangelischen Kunstdienstes 1994 Kaisersaal Aachen „Kunst gegen Krieg“ Kunstraum Berlin „Energie“ Performance / Parochialkirche Berlin „Gedok im Pelz“ 1993 Frauenhaus Neukölln „ Demeters Kreis“ mit Dörte Bauer 1992 Martinikirche Kunstverein Halberstadt „Zerstört zur Moderne“* 1991 Zionskirche Berlin Mitte „Zerstört zur Moderne“*/Museum Bat-Yam Israel „TAW-das Zeichen“ Meditationsraum* Katalogausstellung Goldrausch Künstlerinnenprojekt „Ohne Kompromiss“ 1990 Avanos Türkei „Reaktionen an Orten der Kraft“* 1989 Berliner Kabelprogramme PK“ senden-empfangen-archaische Übertragung“* / Göreme, Türkei „Reaktionen an Orten der Kraft“* 1987 Galerie Vollart Berlin „Abschied“

Alle Aktivitäten mit * in Zusammenarbeit mit Sylvester Antony